Nacht-Schatten präsentiert: Der Henker von Rothenburg: Verrat in Rothenburg – ein historischer Roman von Martina Noble und Werner Diefenthal

nachtschattentibiNacht-Schatten

präsentiert:

Der Henker von Rothenburg: Verrat in Rothenburg

– ein historischer Roman von

Martina Noble

und

Werner Diefenthal

Henker2Matthias Wolf, der Henker von Rothenburg, und seine Frau Marie haben einen feigen Mordanschlag überlebt und sich ineinander verliebt. Aber ihre Feinde geben immer noch keine Ruhe, sondern wollen nicht nur das junge Glück zerstören, sondern das Paar am liebsten tot sehen. Dazu ist ihnen jedes Mittel recht. Während des Frühlingsmarktes in Rothenburg rettet Matthias den jungen Markus, der aus Hunger vergammelte Würste stahl, davor, seine Hand zu verlieren. Er sieht in ihm sich selber als Halbwüchsigen, der seinerzeit von Malachias, dem früheren Henker, aufgenommen wurde und stellt ihn als Lehrburschen ein.
Gleichzeitig plant ein gedungener Mörder die weitere Vorgehensweise, um Marie und Matthias endgültig aus dem Weg zu räumen. Auf einen Befehl des Vogtes machen sich der Henker und seine Frau in Begleitung des Arztes Nikolaus von Brümme auf, den Geburtsort von Marie zu besuchen. Dort werden sie mit einigen Überraschungen konfrontiert, während die Inquisition Kenntnis über die Vorfälle in Rothenburg erhält.

Ihr könnt dieses 384 Seiten starke Buch als eBook über bei Amazon, beam-eBooks, Google Play, Google Books, kobobooks.com, Weltbild Verlag, Thalia, bookrix.de, Buch.de, eBook.de, iTunes und andere erhalten. Im Verlagsshop und bei Amazon auch als Taschenbuch erhältlich. Natürlich auch über den Buchhändler Eures Vertrauens. Die Verlags-ISBN: ISBN-10: 3741832146 & ISBN-13: 978-3741832147

Ja, nun habe ich auch den zweiten Band in meinen Händen. Ich hatte ihn schon am 20.07.2016 bekommen, kam aber auf Grund der Schulungen in meinem neuen Job er jetzt dazu es zu lesen. Natürlich stammt auch dieses (etwas düster geratene) Titelcoverdesignvon Sandra Limberg von Sollena Fotografie. Natürlich ist wieder Bradley Blackwater der Henker (an dieser Stelle fallen wieder ein paar Damen in „Ohnmacht“ 🙂 ) und  Valerie Matthey (der Verfasser dieser Zeilen hätte gerne ein Autogram von dieser bezaubernden Person) von The art of Valley stellt wieder Marie dar.
Auch das Vorwort aus dem ersten Teil ist wieder zu finden, denn auch der zweite Teil wurde entschärft.
Doch nun  zum Buch selbst.
Nach einer kurzen Rückblende, so dass auch der Leser der den ersten Band nicht gelesen hat im Bilde über die Geschenisse ist, geht das Buch gleich im ersten Kapitel zur Sache. Der Stadtschreiber Jakob von Scharfenstein – wir erinnern uns das er bis zum Hals mit in der Verschwörung gegen Marie drinsteckt – versucht Helga, die Tochter des Bäckers zu vergewaltigen. Doch gerade als er sich an ihr vergehen will ergreift ihn die Stadtwachen. Doch das ist nicht das Einzige was die Wachen vorfinden, denn eine Leiche befindet sich genau an der Stelle an der sie sich befinden. Das ist ein Fall für den Henker. Der dann auch geholt wird. Seine Frau Marie begleitet ihn da sie nicht alleine in der Henkershütte bleiben will.
Nun wird es richtig interessant. Helga behauptet sich mit dem Stadtschreiber heimlich getroffen zu haben. Damit hat die Wache keine Handhabe und muss beide gegehen lassen. Als Matthias Wolf und seine Frau Marie sich den Toten anschauen erleben sie eine Überaschung. Marie erkennt den Mann der Matthias und sie angegrifen und den Henker fast getötet hatte.
Den Rest müsst ihr selbst lesen, denn ihr sollt das Buch ja kaufen. :-D. Nur eins verrate ich noch. Als Matthias dann einen Befehl des Vogtes bekommt sich um eine wichtige Angelegenheit im Geburtsort von Marie zu kümmern nimmt er seine Frau mit. Hier wird dann auch endlich das Geheimnis um Marie – das der geneigte Leser ja schon kennt – gelüftet.
Danach wird in einem kurzen Epilog auf das dritte Band hingewiesen. Dort werden sich Matthias und Marie mit der Inquisition herumschlagen müssen. Wer etwas in der Geschichte bewandert ist weiß ja was den beiden blühen könnte.
Lassen wir uns mal überaschen was die Autoren da für uns parat haben.

Ich jedenfalls sage Beide Daumen hoch und geb euch den Tipp Kaufen und Lesen, denn auch der zweite Teil ist ohne Einschränkungen zu empfehlen.

Euer,
Mikail the Bard
(hellauf begeistert!)

Advertisements

Über Mikail the Bard

Ich schreibe Kurzgeschichten, Romane und Bücher im Bereich SF, Fantasy, Phantastik, Horror. Ich betreibe auch meinen eigenen Wordpress-Blog Nacht-Schatten, der sich mit diesen Themen beschäftigt. Für das nicht kommerzielle Onlinemagazine "Zauberspiegel-Online.de" schreibe ich u.a auch Artikel im Bereich: Autoren-Interviews, Mythologie, Buchrezensionen, usw... I write short stories, stories and books in the genres SF, Fantasy, Phantastik, Horror. I also do so in my own wordpress-blog Nacht-Schatten, which deals with these issues. I write also articles at the non comercial onlinemagazine "Zauberspiegel-Online.de" e.g. interviews with Writers, Mythology, Book- recension, etc.
Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s