Nacht-Schatten präsentiert: Bete, wenn der Cargyrol kommt – von Earl Warren

nachtschattentibi

präsentiert

Earl Warren

cagyro1Es brummte in der Dunkelheit, tief und dumpf. Zwei untertassengroße rotglühende Augen leuchteten auf. Katy schrie gellend. Sie wich zurück, bis sie mit dem Rücken an die Wand stieß, und sie schrie wieder und wieder, bis sich eine große Klauenhand auf ihren Mund legte.
Ein düsteres Glühen erhellte die Dunkelheit und schälte die Umrisse des Monsters hervor, das Katy gepackt hatte. Mit angstgeweiteten Augen erkannte das Mädchen, dass es der Cargyro war. Genauso hatten die Teilnehmer an der Seance im Hause Sax Waltons den Schrecklichen beschrieben.
Der massige Körper mit dem aufgeblähten Leib war über zwei Meter groß. Eine dämonische Teufelsfratze mit rotglühenden Augen und einem großen Hackschnabel glotzte Katy an. Tentakel bewegten sich auf dem Kopf des Ungeheuers wie Schlangen. Das Monster hatte breite Lederhautflügel, ungefüge Füße mit Krallen und Klauenhände.
Es sah so grässlich und furchterregend aus, dass Katy vor Angst völlig gelähmt war. Sie wünschte sich nichts sehnlicher, als in eine barmherzige Ohnmacht zu lallen, aber sie wurde nicht ohnmächtig.
Bei vollem Bewusstsein erlebte sie, wie der Cargyro sie zu sich heranzog. Seine Haut war warm und porös. Die langen, starken Tentakel auf dem Kopf des Ungeheuers schlangen sich um ihren Kopf und ihren Nacken, hakten unter den Armen ein, dass sie den Kopf um keinen Millimeter mehr zu bewegen vermochte.
Der Cargyro riss vor ihrem Gesicht den Schnabel auf. Immer weiter klaffte die Öffnung, als er die Kiefer ausrenkte. Schon war sie groß genug, um Katys Kopf aufzunehmen.
Da klingelte es ein paar Mal an der Tür. Jemand war da, jemand, der Katys Schreie gehört hatte und nach dem Rechten sehen wollte. Katy hoffte verzweifelt, die Person oder die Leute vor der Tür möchten einen Zweitschlüssel beim Hausmeister holen oder die Tür einschlagen und hereinkommen. Aber die Leute unternahmen nichts weiter, als sich in der Wohnung nichts regte.
Sie gingen wieder.
Der Cargyro hatte gezögert, nun aber fiel er über Katy her. Der schwarze Schreckensschlund kam auf sie zu, ihr Kopf verschwand darin. Eine feste, klebrige Masse legte sich um die obere Hälfte ihres Kopfes. Ein harter Ringmuskel zog sich wie ein Schraubstock zusammen.
Ein ekelerregender Dunst von Moder und Fäulnis umhüllte Katy. Um ihren Kopf herum, der im Rachen des Cargyro steckte, war es stockfinster. Sie schluchzte und wimmerte vor Entsetzen. Schrecklich stand die Frage vor ihr, was das Monster mit ihr vorhatte.
Dann spürte sie das immer stärker werdende Saugen am Kopf, spürte, wie ihr Gehirn gegen die Schädeldecke gepresst wurde. Unbeschreibliche Schmerzen durchrasten sie vom Kopf bis zu den Zehenspitzen.
Als erstes wurden ihr die Haare ausgerissen. Dann spürte sie, mit erlöschendem Bewusstsein schon, wie etwas durch ihre Schädeldecke zu sickern begann. Der Cargyro schlug in grässlicher Ekstase mit den Klauen zu, zerbrach Arme und Rippen des Mädchens.
Das Saugen wurde immer stärker.

Diese Buch gibt es bei Amazon.

Ein neuer Grusel-Shocker von Earl Warren… und freut euch schonmal auf Teil 2.

Euer,
Mikail the Bard

Advertisements

Über Mikail the Bard

Ich schreibe Kurzgeschichten, Romane und Bücher im Bereich SF, Fantasy, Phantastik, Horror. Ich betreibe auch meinen eigenen Wordpress-Blog Nacht-Schatten, der sich mit diesen Themen beschäftigt. Für das nicht kommerzielle Onlinemagazine "Zauberspiegel-Online.de" schreibe ich u.a auch Artikel im Bereich: Autoren-Interviews, Mythologie, Buchrezensionen, usw... I write short stories, stories and books in the genres SF, Fantasy, Phantastik, Horror. I also do so in my own wordpress-blog Nacht-Schatten, which deals with these issues. I write also articles at the non comercial onlinemagazine "Zauberspiegel-Online.de" e.g. interviews with Writers, Mythology, Book- recension, etc.
Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s